//
Archiv

Nachrichten von morgen

Diese Kategorie enthält 4 Beiträge

Justizminister verschärft Mediengesetz

Meiko Haas (SPD) verschärft deutsches Mediengesetz Journalismus, der „Hass fördert“, wird in Deutschland künftig mit Haft bestraft, zudem müssen Botschaften des Friedens verbreitet werden. Auch Parteien sind betroffen. Der Bundestag hat mit Jamaikamehrheit gegen die Stimmen der AfD am Mittwoch eine verschärftes Mediengesetz verabschiedet. Die SPD stimmte ebenfalls zu. „30-Minuten-Frieden“ Pflichtsendung  Staatliche und private Sender … Weiterlesen

Deutsches Unabhängigkeitsvotum: Mehrheit für „Ja“ 

Deutsches Unabhängigkeitsvotum: Mehrheit für „Ja“  In Thuringo-Saxonia wird gejubelt. Das Zwischenergebnis ist keine Überraschung: 93,3 Prozent der bislang ausgezählten Stimmen votierten für die Unabhängigkeit, berichtet der staatliche Rundfunk am heutigen Dienstagmorgen nach Auszählung von über 280.000 Stimmen. Das endgültige Ergebnis wird in etwa drei Tagen erwartet. Laut Wahlkommission sollen etwa 3,3 Millionen ihre Stimme abgegeben haben; … Weiterlesen

Etappensieg für Indígenas -Biodeutsche weiter geschützt

Das Oberste Gericht in Berlin stärkt die Rechte der indigenen Bevölkerung. Und das ist ein Rückschlag für die Land­oligarchie und die Rohstoffindustrie.   Berlin taz | Gute Nachrichten aus Deutschland sind leider rar geworden. Meist ist von zunehmender Gewalt, Wirtschaftskrise, Korruption und einem rasanten Rollback bei den so­zia­len Errungenschaften die Rede. Da ist es geradezu … Weiterlesen

Nachrichten von morgen: Deutschlands Umgang mit Indigenen

Deutschlands Umgang mit indigenen Thüringern, Sachsen, Bayern und Friesen – Entschuldigung reicht nicht Deutschlands Präsident Mohammed al-Ansar hat einen Plan zur Entschädigung der Region der Thüringer und Sachsen vorgelegt. Doch umsetzen müssen ihn andere. Berlin taz | Deutschlands Präsident Mohammed al-Ansar hat sich beim Volk der Thüringern, Sachsen, Bayern und Friesen entschuldigt. „Wir haben als … Weiterlesen

Folge uns auf Twitter