//
Archiv

Antisemitismus

Diese Kategorie enthält 6 Beiträge

Extremismus in Erlangen hat viele Gesichter

Extremismus hat viele Gesichter: Rechtsextremismus, Linksextremismus und Islamismus beschreiben Ideologien, die den demokratischen Verfassungsstaat ablehnen. Auch bei uns in Erlangen gibt es Vertreter aller antidemokratischen Richtungen. Dies ist der Beginn einer Reihe, in der wir uns mit den lokalen Protagonisten, ihren Organisationen und dem unterstützenden Umfeld beschäftigen wollen. Hierbei wollten wir zuerst ein paar Fragen … Weiterlesen

Politische Fanatiker in #Erlangen: Welche Extremisten sind bei uns tätig?

Politische Fanatiker in Erlangen: Welche Extremisten sind bei uns tätig? Extremismus hat viele Gesichter: Rechtsextremismus, Linksextremismus und Islamismus beschreiben Ideologien, die den demokratischen Verfassungsstaat ablehnen. Auch bei uns in Erlangen gibt es Vertreter aller antidemokratischen Richtungen. Dies ist der Beginn einer dreiteiligen Reihe, in der wir uns mit den lokalen Protagonisten, ihren Organisationen und dem … Weiterlesen

Antisemitismus – Die fabelhafte Welt der Frau Köhler?

Ibtissam Köhler lehrt Seminare wie »Zur sozialen Lage von Jugendlichen in Palästina«  an der HAWK. Das ist die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim. Die Religionswissenschaftlerin Rebecca Seidler sollte ebendort für das Wintersemester 2015/2016 ebenfalls  ein Seminar über jüdische soziale Arbeit in Deutschland und Israel anbieten. „Verwundert war Seidler allerdings, als sie sich … Weiterlesen

Podiumsdiskussion: „Vom Klassenzimmer in den Dschihad?“

„Vom Klassenzimmer in den Dschihad? Junge muslimische Extremisten in Deutschland“ So lautet das Thema der Podiumsdiskussion, die am 10. Juni in Erlangen stattfindet. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und der FAU. Mohamed Abu El-Qomsan, Korhan Erdön und Dr. Christiane Nischler-Leibl diskutieren über junge muslimische Extremisten in Deutschland. Die Moderation übernimmt … Weiterlesen

Frida Poeschke und Shlomo Lewin: Gedenken an Erlanger Doppelmord

Der ab 1964 in Erlangen lebende Rabbiner und Verleger Shlomo Lewin übernahm 1975 als jüdisches Mitglied den geschäftsführenden Vorsitz der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Franken. Unter anderem ist es ihm zu verdanken, dass seit 1978 die Erlanger Zweigstelle der Gesellschaft die viel beachtete „Woche der Brüderlichkeit“ ausrichtet. Lewin wurde Ende 1980 zusammen mit seiner … Weiterlesen

„Kein Mitleid mit den Juden“ – Kommentare zur Reichspogromnacht in Erlangen / Update

Oberbürgermeister Dr. Janik (SPD)  und Alexandra Hiersemann, MdL (SPD) posteten am 8. November einen Beitrag zum Gedenken an die Erlanger Pogromnacht bei facebook:

Folge uns auf Twitter