//
du liest...
Allgemein

Mund-Nase-Bedeckung ab Montag im ÖPNV und in Geschäften

Mund-Nase-Bedeckung ab Montag im ÖPNV und in Geschäften

Um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern und die bereits erzielten Fortschritte nicht zu gefährden, hat der Freistaat Bayern beschlossen, dass ab Montag, 27. April, im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sowie in allen Geschäften eine Mund-Nase-Bedeckung (ebenfalls be- kannt als „Community-Maske“) getragen werden muss. Dabei muss es sich nicht um medizinische (Filter-)Masken handeln – sie sind Fachpersonal und Einsatzkräften vorbehalten. Es reichen Mund- Nase-Bedeckungen, die selbst genäht oder gekauft werden können, alternativ kann man auch einen Schal oder ein Tuch über Mund und Nase binden. Entsprechende Bedeckungen bieten zwar keinen Schutz für den Träger selbst vor einer Ansteckung, wohl aber davor, andere Personen zu infizieren, wenn man selbst möglicherweise infektiös ist, ohne es zu bemerken.

Das City-Management hat im Internet unter http://www.erlangen.info/maskenpflicht/ eine Übersicht erstellt, wo in Erlangen hergestellte Mund-Nase-Bedeckungen erhältlich sind.
Neben dem Tragen von Behelfsmasken gilt es auch weiterhin, Hygiene- und Abstandsregeln konse- quent einzuhalten. Wie das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege informiert, soll mit der Maßnahme die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus noch weiter minimiert werden.


Neben dem Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung gilt es auch weiterhin, Hygiene- und Abstandsregeln konsequent einzuhalten. Besonders wichtig bleibt es, regelmäßig gründlich Hände zu waschen. Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt es beim Gesundheitsministerium im Internet unter http://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen/.

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Folge uns auf Twitter

%d Bloggern gefällt das: