//
du liest...
Allgemein

Stadtratswahl: CSU stärkste Fraktion, neue Gruppierungen gewählt

Kommunalwahl 2020 in Erlangen
+++++
Stadtratswahl: CSU stärkste Fraktion, neue Gruppierungen gewählt
Das vorläufige Ergebnis der Kommunalwahlen in der Hugenottenstadt steht seit Dienstagvormittag fest. Neun Parteien bzw. Gruppierungen sitzen ab Mai im neuen Stadtrat. Die CSU liegt mit 30,3 % vor Grüner Liste mit 22,4 % und der SPD mit 21,7 %. Auf 5,7 % kommt die ÖDP, für die FDP votier- ten 4,6 %. Jeweils 3,9 % der Stimmen gingen an Freie Wähler/F.W.G. sowie die Klimaliste Erlangen. Die Erlanger Linke kommt auf 3,8 %, die AfD auf 3,7 %.
Vorbehaltlich ihrer Wahlannahme gehören dem Stadtrat ab 1. Mai folgende Mitglieder – in der Reihenfolge der erhaltenen Stimmen – an.

CSU (15 Sitze): Jörg Volleth, Alexandra Wunderlich, Birgitt Aßmus, Rosemarie Egelseer-Thurek, Adam Neidhardt, Prof. Rüdiger Schulz-Wendtland, Christian Lehrmann, Kurt Höller, Matthias Thurek, Harald Hüttner, Sophia Schenkel, Alexandra Breun, Irina Schmitz, Martin Ogiermann, Annika Clarner.

Grüne/Grüne Liste (11 Sitze): Susanne Lender-Cassens, Tina Prietz, Birgit Marenbach, Marcus Bazant, Andrea Winner, Marc Urban, Eva Linhart, Helmut Wening, Dominik Sauerer, Carla Ober, Kerstin Heuer.

SPD (11 Sitze): Florian Janik, Barbara Pfister, Gisela Niclas, Philipp Dees, Anette Christian, Munib Agha, Sandra Radue, Aydan Eda Simsek, Valeria Fischer, Andreas Richter und Jose Luis Ortega Lleras.

ÖDP (3 Sitze): Joachim Jarosch, Frank Höppel und Barbara Grille.

FDP (2 Sitze): Elisabeth Preuß und Prof. Holger Schulze.

Freie Wähler/F.W.G. (2 Sitze): Anette Wirth-Hücking und Prof. Gunther Moll.

Klimaliste (2 Sitze): Sebastian Hornschild und Prof. Martin Hundhausen.

ErLi (Erlanger Linke; 2 Sitze): Johannes Pöhlmann und Fabiana Girstenbrei.

AfD (2 Sitze): Siegfried Ermer und Michael Schmitt.

Insgesamt 47.933 Erlangerinnen und Erlanger haben von ihrem Wahlrecht am Sonntag Gebrauch gemacht (57,7 %).
Wie bereits gemeldet, fällt die Entscheidung, wer als Oberbürgermeister in den nächsten sechs Jahren die Geschicke der Stadt leiten wird, bei der Stichwahl am 29. März. Aufgrund aller eingeleiteten Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus wird diese Wahl ausschließlich als Briefwahl durchgeführt. Das Bürgeramt der Stadtverwaltung arbeitet mit Hochdruck an der Versendung der entsprechenden Unterlagen an die mehr als 83.000 Wahlberechtigten.

Hinweis: Die Ergebnisse sind im Internet unter http://www.erlangen.de/wahlen abrufbar.

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Folge uns auf Twitter

%d Bloggern gefällt das: