//
du liest...
Allgemein

Auseinandersetzung am Spielplatz – Täter schlagen mit Flasche zu

Nach einer Auseinandersetzung auf einem Spielplatz im Stadtwesten ermittelt die Erlanger Polizei gegen einen 18-jährigen und dessen derzeit noch unbekannten Mittäter wegen gefährlicher Körperverletzung.


Am Dienstagabend hielten sich eine größere Gruppe junger Erwachsener sowie einige Jugendliche auf einem Kinderspielplatz im Erlanger Stadtwesten auf. Zwischen den beiden Tatverdächtigen und einem 19-Jährigen kam es aus bislang unbekannten Gründen zu einer Auseinandersetzung. Gemeinsam schlugen die beiden Angreifer mit einer Glasflasche auf ihren Kontrahenten ein, sodass dieser zu Boden ging. Am Boden liegend schlugen und traten die beiden Tatverdächtigen weiter auf ihr Opfer ein. Der 19-Jährige musste vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Auch der 18-jährige Erlanger verletzte sich, da die Glasflasche bei der Attacke zu Bruch ging. Er zog sich eine Schnittwunde an der Hand zu, die ebenfalls ärztlich versorgt werden musste.

Haftgründe gegen die mutmaßlichen Täter gab es nicht.

Die übrigen Personen wurden im Rahmen der aktuell gültigen Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsregierung über die nun geltenden Rechtsvorschriften belehrt und anschließend des Platzes verweisen.

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Folge uns auf Twitter

%d Bloggern gefällt das: