//
du liest...
Allgemein

Jugendliche nach Körperverletzung festgenommen

Gestern Abend gegen 22:30 Uhr kam es aufgrund einer Körperverletzung zu einem Polizeieinsatz im Bereich des Hugenottenplatzes.
Drei Männer im Alter von 23 – 47 Jahren aus dem westlichen Landkreis bzw aus dem Landkreis Bamberg, die zum Teil verkleidet und alkoholisiert waren, verließen eine Faschingsfeier einer Gaststätte in der Calvinstraße und wollten in Richtung Hugenottenplatz laufen. Auf dem Weg dorthin trafen die Männer auf eine Gruppe Jugendlicher, die den Weg der drei Männer versperrten.

Nachdem der 47-jährige Mann einen der Jugendlichen darum bat, den Weg frei zu machen, nahmen diese die Aufforderung zum Anlass einen Streit vom Zaun zu brechen und unvermittelt auf den 47-Jährigen aus dem westlichen Landkreis und seine zwei Begleiter einzuschlagen. Dabei fielen nach jetzigem Ermittlungsstand mindestens zwei Männer zu Boden und wurde noch von mehreren Jugendlichen getreten. Erst als ein Sicherheitsdienstmitarbeiter und weitere Zeugen auf den Vorfall aufmerksam wurden und zu Hilfe eilten, ließen die Täter von ihren Opfern ab und flüchteten. Diese Zeugen hatten bereits vorher die Polizei über die Tat informiert.
Im Rahmen der sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndung durch Beamte der Erlanger Polizei, konnten im Bereich der Thalermühlstraße / Wöhrmühle eine Gruppe Jugendlicher angetroffen werden, auf die die Täterbeschreibung passte.

Nachdem ein 15-Jähriger Jugendlicher aus Erlangen in der Gruppe festgestellt werden konnte, der Blutspuren an seiner Kleidung sowie an seinen Schuhen aufwies, wurde dieser festgenommen.
Im Zuge der weiteren Fahndung / Ermittlungen konnten dann noch vier weitere Jugendliche als Täter für die vorangegangene Körperverletzung am Hugenottenplatz ermittelt bzw. festgenommen werden.
Die Jugendlichen wurden zur Dienststelle verbracht und hier nach Feststellung ihrer Personalien ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Alle angetroffenen Jugendlichen waren nicht alkoholisiert.

Die Opfer der Tat wurden vom Rettungsdienst noch vor Ort versorgt und anschließend zur weiteren Abklärung ihrer Verletzungen in die Notaufnahme der Universitätsklinik verbracht. Nachdem die Verletzungen leichterer Natur waren, konnten die Männer nach der ärztlichen Behandlung ihren Heimweg fortsetzen.
Gegen die Jugendlichen aus Erlangen im Alter von 14 bis 16 Jahren wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Folge uns auf Twitter

%d Bloggern gefällt das: