//
du liest...
Allgemein

Probealarm: Sirenen und Smartphones „heulen“ am Donnerstag

Nicht nur die Sirenen „heulen“ am Donnerstag, 11. April, um 11:00 Uhr zur Probe: Wer sich bereits die WarnApp „NINA“ für das Smartphone heruntergeladen hat, erhält ebenfalls einen Alarm. Landesweit beteiligen sich wieder zahlreiche Städte und Gemeinden an dem Probealarm. Wie das Amt für Brand- und Katastrophenschutz der Stadtverwaltung informiert, erfolgt parallel zur Auslösung aller Warnsirenen (einminütiger Heulton) im Stadtgebiet auch ein Testalarm über die Notfall-Informations- und Nachrichten-App „NINA“.

Im Ernstfall signalisiert das Sirenensignal: Radiogeräte anschalten und auf Warnhinweise achten! Gefahrensituation!

Die Stadt empfiehlt allen Bürgerinnen und Bürgern, „NINA“ zu installieren. Über die Applikation für Mobilgeräte werden weiterführende Informationen und Verhaltenshinweise verbreitet. Sie wurde vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) eingeführt. Nutzer können sie kostenlos herunterladen und die gewünschten Orte eingeben. Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes gehören genauso zu den Nachrichten wie eine Gefahrstoffausbreitung, ein Großbrand oder Hochwasserinformationen.

Ausführliche Informationen gibt es auch im Internet unter http://www.bbk.bund.de/nina.

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Folge uns auf Twitter

%d Bloggern gefällt das: