//
du liest...
Allgemein

Polizeibeamte attackiert

Am Dienstag gegen 16 Uhr wurde die Polizei Erlangen von besorgten Anwohnern eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Bruck über eine randalierende Person in Kenntnis gesetzt. Die alarmierten Polizeistreifen trafen kurz darauf auf einem 36-jährigen Mann in dessen Wohnung. Bereits beim Eintreffen der Beamten zeigte sich der 36-Jährige äußerst aggressiv. Dies gipfelte in Schlägen gegen die Einsatzkräfte. Dem Renitenten wurden daraufhin Handschellen angelegt. Der Mann kam weiterhin nicht zur Ruhe. Auch mit gefesselten Händen ging er wiederholt körperlich gegen die Polizisten vor. Der Randalierer stand mit über 1,3 Promille unter Alkoholeinfluss. Der 36-Jährige wurde in ein psychiatrisches Krankenhaus verbracht. In der Wohnung des Mannes fanden die Beamten zudem kleinere Mengen an Rauschgift. In wie weit die Rauschmittel mit dem aggressiven Verhalten des Mannes in Verbindung stehen, ist derzeitiger Stand der polizeilichen Ermittlungen. Der Polizeibekannte muss sich nun strafrechtlich wegen Widerstands und einer Zuwiderhandlung nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. Ein Polizeibeamter wurde bei dem Einsatz leicht verletzt.

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Folge uns auf Twitter

%d Bloggern gefällt das: