//
du liest...
Allgemein

In den nächsten Wochen: Fahrradkontrollaktionen im Stadtgebiet

In den nächsten Wochen führt die Erlanger Polizei erneut eine Schwerpunktaktion zur Überwachung des Fahrradverkehrs  im Stadtgebiet durch.

In Erlangen wurden im vergangenen Jahr bei mehr als  300 Fahrradunfällen über 200 Personen verletzt. Sehr häufig setzten die Radfahrer auf Grund ihres fehlerhaften Verhaltens im Straßenverkehr auch  die Ursache für  die meist folgenreichen Verkehrsunfälle.

Auch im laufenden Jahr  sind  wieder sehr viele Unfälle mit Radfahrern zu beklagen, die kausal auf ein Fehlverhalten der beteiligten Radfahrer  schließen lassen. Insbesondere stellt die Polizei   immer wieder fest, dass Radfahrer  – zum Teil erheblich – angetrunken am Verkehrsgeschehen teilnehmen sowie entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung  unterwegs sind.

Aus diesen Gründen werden in den kommenden Wochen die Erlanger Polizeibeamten mit Unterstützung der Bay. Bereitschaftspolizei ein erhöhtes Augenmerk auf das Verhalten der Radfahrer legen. Darüber hinaus werden natürlich auch die technischen Ausrüstungsvorschriften für Fahrräder, insbesondere die Beleuchtungseinrichtungen  überprüft. Neben  den Kontrollen von Fahrradfahrern an den Hauptachsen des Radverkehrs werden auch Örtlichkeiten überwacht, an denen häufig Fahrraddiebstähle registriert werden.

Konsequent werden aber auch Kraftfahrer beanstandet, die ihre Fahrzeuge auf Geh- oder Radwegen abstellen.

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Folge uns auf Twitter

%d Bloggern gefällt das: