//
du liest...
Polizei

Vermeintlicher Vermisstenfall schnell geklärt  

Ein Anruf eines 29-jährigen Erlanger Studenten sorgte gestern in den Abendstunden kurzzeitig für eine größere Suchaktion der Erlanger Polizei.

Nach den Angaben des 29-Jährigen war dieser gestern Abend gegen 19:15 Uhr mit seiner 25-jährigen Bekannten zum Joggen im Buckenhofer Forst unterwegs. Nach einem Zwischenspurt verlor der 29-Jährige seine Begleiterin aus den Augen und suchte zunächst vergeblich nach seiner Laufpartnerin.

Nachdem sich der junge Mann Sorgen um seine Begleiterin machte, verständigte er die Erlanger Polizei.

Hier wurde eine Suchaktion mit mehrere Streifen organisiert und durchgeführt.

Eine Absuche im Wald verlief negativ; auch an einem vereinbarten Treffpunkt an der Gebbertstraße konnte die 25-Jährige nicht angetroffen werden.

Eine Überprüfung der Wohnadresse der Läuferin verlief zunächst ebenfalls ergebnislos. Erst kurz nach 20 Uhr konnte die 25-Jährige dann in ihrer Wohnung angetroffen werden und der Sachverhalt „ihres Verschwindens“ geklärt werden.

Die 25-Jährige war wohl unbemerkt an ihrem Laufpartner vorbeigelaufen, nachdem dieser im Zwischenspurt zu schnell für sie war und er an der Fußgängerampel an der Kurt-Schumacher-Straße auf sie wartete.  Dabei hat der 29-Jährige seine Partnerin beim Vorbeilaufen offenbar übersehen und startete anschließend die Suchaktion.

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Folge uns auf Twitter

%d Bloggern gefällt das: