//
du liest...
Polizei, Verkehr

Hoher Sachschaden bei Unfall

Ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und zwei leicht verletzten Personen ereignete sich am späten Freitagabend auf dem Herzogenauracher Damm in Erlangen. Ein 50-jähriger Fahrer aus dem Landkreis befuhr kurz nach 22:00 Uhr den Herzogenauracher Damm mit seinem Pkw in Richtung Herzogenaurach. Ersten polizeilichen Ermittlungen zur Folge, wollte der 50-jährige sein Fahrzeug wenden. Hierfür bog er kurz nach rechts in die Leipziger Straße ab und zog dann plötzlich sein Fahrzeug komplett herum, um in stadteinwärtiger Richtung weiterfahren zu können.

Hierbei übersah dieser den Pkw einer 36-jährigen Erlangerin, die hinter ihm, ebenfalls in Richtung Herzogenaurach, unterwegs war. Mit in deren Pkw befand sich zu diesem Zeitpunkt noch ihr 8-jähriger Sohn.

Im Bereich der Einmündung kam es letztlich zu einer heftigen Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei ein Gesamtschaden von mindestens 11.000,- Euro entstand. Die 36-jährige Erlangerin zog sich hierbei eine kleine Schnittwunde an der Hand zu, während ihr Sohn über leichte Kopfschmerzen klagte. Beide mussten jedoch nicht ins Krankenhaus, sondern konnten vom vor Ort befindlichen Rettungsdienst behandelt werden.

Da beide Unfallfahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden. Der Herzogenauracher Damm war für kurze Zeit gesperrt.

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Folge uns auf Twitter

%d Bloggern gefällt das: