//
du liest...
Allgemein

Aromagartenfest: Ein Fest für die Sinne

AromagartenfestMittwoch, 21. Juni, 17 Uhr, Aromagarten an der Palmsanlage, Erlangen

Die Hauptblütezeit des Aromagartens der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) liegt im frühen Sommer, wenn Lavendel, Salbei und Thymian den Garten in ein Meer aus Wohlgerüchen tauchen. Beim Aromagartenfest am Mittwoch, 21. Juni, von 17 bis 21 Uhr, können Besucher während Führungen die Aromapflanzen und ihre Gerüche kennenlernen. Der Eintritt ist kostenlos.

Schon am Eingang des Aromagartens finden sich unterschiedliche Thymianarten, deren Duft und Aroma von zitronenartig frisch über konzentriert würzig bis blumig rosenähnlich reicht. Im hinteren Teil des Gartens wachsen Pflanzen wie Katzenminze und Baldrian, deren Geruch oft als stinkend bezeichnet wird. Dieser Geruch ist aber ein oft zielgenau entwickelter Schutzmechanismus der Pflanzen, um sich vor Fressfeinden oder gefährlichen Bakterien und Pilzen zu schützen.

Führungen:

In einer Führung um 18 Uhr erklärt Prof. Dr. Wolfgang Kreis vom Lehrstuhl für Pharmazeutische Biologie der FAU komplexe Hintergründe zur Synthese und Anwendung ätherischer Öle. Um 19.30 Uhr erzählt Dr. Elke Puchtler Duftgeschichten und Anekdoten zum Aromagarten. Treffpunkt für die Führungen ist der Brunnen am Teich. In der Duftwerkstatt von Diana Härpfer können Besucher selbst kleine Duftkissen, Badesalz oder Lavendelsalbe herstellen. Das Fest wird musikalisch von dem Duo „ABsolut eigenartig“ untermalt.

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: