//
du liest...
Allgemein

Regierung genehmigt städtischen Haushalt

Die Regierung von Mittelfranken hat als zuständige Aufsichtsbehörde den Haushalt der Stadt Erlangen für 2017 genehmigt. Der im Januar beschlossene Haushalt sieht bei einer Neuverschuldung von rund 6,3 Mio Euro Investitionen in Höhe von über 40 Mio Euro vor. Große Projekte sind u.a. die Schulsanierungen mit Bau von Sporthallen (9,3 Mio), Zuschüsse an freie Träger zur Generalsanierung von Kindertagesstätten (2,1 Mio Euro), der Grunderwerb für die Entwicklung von Wohngebieten im Stadtwesten (1,4 Mio), die Generalsanierung des Frankenhofs (4,2 Mio), die Sanierung des Freibads West mit Bau eines Hallenbads (2,2 Mio) und die Sanierung des Büchenbacher Damms (2,9 Mio). Der Haushalt wurde ohne Auflagen einschließlich der vorgesehenen Kreditaufnahmen sowie mit Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von 18,7 Mio Euro genehmigt. Mit den sogenannten Verpflichtungsermächtigungen ermöglicht es der Stadtrat der Verwaltung, für längerfristige Projekte im laufenden Haushaltsjahr Verpflichtungen einzugehen, die zu Ausgaben in künftigen Haushaltsjahren führen. Ursprünglich war eine höhere Summe an Verpflichtungsermächtigungen vorgesehen, diese wurde in den Verhandlungen mit der Regierung jedoch um 5,3 Mio Euro reduziert. Die Vereinbarung mit der Regierung wurde mit den Fachämtern abgestimmt und hat keine Auswirkungen auf laufende Projekte.

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folge uns auf Twitter

%d Bloggern gefällt das: