//
du liest...
Allgemein

Alkoholisiert auf dem Fahrrad – kein Kavaliersdelikt – sondern eine Straftat mit weitreichenden Folgen!

Mit Beginn der warmen Jahreszeit häuft sich die Zahl der stark alkoholisierten Fahrradfahrer, die von der Polizei im Straßenverkehr angetroffen werden.

Alleine in der Nacht von Donnerstag auf Freitag vorletzter Woche wurden im Stadtgebiet Erlangen 16 Radfahrer mit hohen Atemalkoholwerten bis zu 3,0 Promille und teilweise erheblichen Ausfallerscheinungen durch Polizeistreifen festgestellt. In allen Fällen wurden Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gegen die Radfahrer eingeleitet.

Aus Anlass der nun beginnenden Bergkirchweih weist die Polizei deshalb nochmals auf die Rechtslage hin, zumal im Umfeld der Bergkirchweih mit verstärkter Polizeipräsenz und Kontrollen zu rechnen ist.

In der Rechtsprechung gilt ein Radfahrer ab einem Alkoholwert von 1,6 Promille im Blut  als absolut fahruntüchtig. Bei Kraftfahrzeugführern liegt dieser Wert bei 1,1 Promille.

Zeigt der Radfahrer jedoch alkoholbedingte Ausfallerscheinungen, wie erhebliche Fahrfehler oder ist gar an einem Unfall beteiligt, können schon ab 0,3 Promille Geld- und Freiheitsstrafen vom Gericht verhängt werden.

In allen Fällen informiert die Polizei auch die Fahrerlaubnisbehörden, sodass den alkoholisierten Radfahrern darüber hinaus ein Führerscheinentzug droht oder seitens der Verwaltungsbehörden sogar das Führen eines Fahrrades verboten werden kann.

Bei Jugendlichen, als zukünftige Führerscheinbewerber, kann eine solche Tat zu Problemen beim Antrag auf eine Fahrerlaubnis bis hin zur Anordnung einer medizinisch psychologischen Untersuchung führen.

Die Polizei empfiehlt deshalb, beim Alkoholgenuss Fahrzeuge, insbesondere auch Fahrräder, stehen zu lassen und auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen.

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: