//
du liest...
Allgemein

Polizei warnt vor falschen Handwerkern! 

Im Stadtgebiet Erlangen kam es seit dem 11.05.2017 wiederholt zum Auftreten von Trickdieben, die sich als vermeintliche Handwerker Zutritt zur Wohnung ihrer Opfer verschafften. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise und warnt vor dem weiteren Auftreten derartiger Täter.
Die Erlanger Polizei registrierte seit dem 11.05.2017 insgesamt vier Fälle, in denen sich die Täter als Handwerker ausgegeben hatten und so in die Wohnung von Senioren gelangt sind. Unter dem Vorwand, die Wasser- oder Stromleitungen in der Wohnung überprüfen zu müssen, lenkte ein Haupttäter das Opfer ab. Diese Zeit nutzte mutmaßlich ein Komplize des Handwerkers, um aus der Wohnung unbemerkt Schmuck und Bargeld zu entwenden.

Bei den aktuellen Tatorten in Erlangen handelte es sich ausschließlich um Wohnungen in Mehrfamilienhäusern:
1. 11.05.2017, 09.00 – 12:00 Uhr, Bissingerstraße2. 11.05.2017, 11:30 – 12:00 Uhr, Sieglitzhofer Straße3. 15.05.2017, 12:00 Uhr, Brahmstraße4. 23.05.2017, 12:00 Uhr, Aufseßstraße
Der als Handwerker gekleidete Wortführer der Trickdiebe wird wie folgt beschrieben: Ca. 30 Jahre alt, ca. 170 – 175 cm groß, mitteleuropäische Erscheinung, kurze, dunkelblonde bzw. braune Haare, kräftige Statur, ovales Gesicht. Die Person spricht akzentfreies Deutsch ohne Dialekt. Bei den Tatausführungen trug die Person eine Arbeitsjacke mit Aufdruck an Ärmel oder Brust.

Teilweise trat mit diesem Täter ein zweiter Handwerker auf, von dem jedoch keine konkrete Beschreibung vorliegt.
Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die in diesem Zusammenhang im Bereich der Tatorte aufgefallen sind, nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken entgegen. Die Rufnummer des Hinweistelefons lautet 0911 2112-3333. Zeugen, die aktuelle Wahrnehmungen zu derartigen Vorfällen machen, werden gebeten, die Polizei unverzüglich unter der Notrufnummer 110 zu verständigen.
Die Kriminalpolizei warnt in diesem Zusammenhang vor dem erneuten Auftreten der Trickdiebe und gibt zudem folgende Verhaltenstipps:
 – Seien Sie grundsätzlich misstrauisch, wenn bei Ihnen Handwerker ohne Voranmeldung bzw. ohne Ihren Auftrag vorstellig werden und in Ihre Wohnung möchten.

 – Fragen Sie nach dem Auftraggeber und lassen sich eine entsprechende Auftragsbestätigung zeigen.

 – Vergewissern Sie sich gegebenenfalls durch einen Anruf bei der Hausverwaltung über die Richtigkeit handwerklicher Maßnahmen.

 – Ziehen Sie nötigenfalls eine Person Ihres Vertrauens (z.B. Nachbar) hinzu.

 – Lassen Sie im Zweifelsfall keine fremden Personen in Ihre Wohnung und rufen sofort den Polizeinotruf 110 an.

 – Erstatten Sie Anzeige, wenn Sie Opfer solcher Täter geworden sind. Durch eine schnelle Meldung des Vorfalls unterstützen Sie die Arbeit der Polizei

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folge uns auf Twitter

%d Bloggern gefällt das: