//
du liest...
Allgemein

Diebstahl, Körperverletzung und Drogen – aus dem Polizeibericht 

Tätliche Auseinandersetzung
 In der Nacht von Freitag auf Samstag befuhr eine Polizeistreife die Erlanger Innenstadt, als die Beamten vor einer Diskothek auf eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei alkoholisierten jungen Männern aufmerksam wurden. Dabei schlug ein 27-jähriger Erlanger einem 22-Jährigen aus dem Nürnberger Land mit der Faust ins Gesicht. Durch die Aufmerksamkeit und das schnelle Eingreifen der Beamten konnte möglicherweise Schlimmeres verhindert und weitere Straftaten unterbunden werden. Durch den Faustschlag erlitt der 22-Jährige leichte Verletzungen im Gesicht. Gegen den 27-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

 Bei Kontrolle Widerstand geleistet

 Am Freitagnachmittag wollte eine Zivilstreife der Polizei im Bereich des Marktplatzes zwei Personen kontrollieren. Als die Personalien der Beiden festgestellt werden sollte, ergriff einer der Männer die Flucht. Während der 17-Jährige Erlanger von den Beamten verfolgt wurde, warf er einen Teleskopschlagstock gezielt in Richtung der Beamten, verfehlte sie jedoch. Der 17- Jährige konnte kurz darauf eingeholt und festgenommen werden. Der Grund für die Flucht war schnell gefunden. Neben dem Schlagstock, den der Jugendliche nicht in der Öffentlichkeit führen durfte, war er zusätzlich noch im Besitz von Betäubungsmitteln. Als der 17-Jährige im Anschluss durchsucht werden sollte, bedrohte er noch die Beamten. Ihn erwarten nun mehrere Ermittlungsverfahren u.a. wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung u. eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 Diebstahl des eigenen Rads beobachtet

 Eine eher ungewöhnliche Beobachtung musste am Freitagnachmittag ein 50-Jähriger aus dem Erlanger Stadtosten machen. Nachdem er sein Fahrrad vor seinem Geschäft abgestellt hatte, sah er von drinnen aus dem Fenster und musste mit ansehen, wie ein Unbekannter sein Fahrrad an sich nahm und damit wegfuhr. Der 50-Jährige versuchte noch, den Fahrraddieb zu Fuß einzuholen, schaffte dies jedoch nicht. Der Dieb konnte unerkannt entkommen. Durch den Diebstahl entstand dem Geschädigten ein Schaden von ca. 200 Euro.

 Jugendliche auf Diebestour

Am Freitagnachmittag befanden sich zwei 16-jährige Mädchen in einem Kaufhaus in der Erlanger Innenstadt. Vom dortigen Ladendetektiv wurden sie beobachtet, als sie diverse Kleidungsartikel von den Kleidungsständern nahmen und damit in eine Umkleide gingen. Als sie diese kurze Zeit später wieder verließen, hatten sie jedoch keine Kleidungsstücke mehr in der Hand, weshalb sie nach Passieren des Kassenbereichs vom Detektiv angesprochen wurden. Während eine der Freundinnen dem Detektiv im Anschluss ins Büro folgte, ergriff die andere die Flucht und konnte entkommen. Dies half ihr am Ende jedoch auch nicht, da sie einige Stunden später von ihrem Vater zur Polizeidienststelle gebracht wurde, wo sie sich stellte. Insgesamt hatten die beiden Freundinnen Diebesgut im Wert von ca. 200 Euro in ihren Handtaschen verstaut. Gegen beide wird wegen Ladendiebstahls ermittelt.

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: