//
du liest...
Allgemein, Schleuse

Neubau der Schleusen Erlangen und Kriegenbrunn

Investition stellt Zukunft der Rhein-Main-Donau Wasserstraße sicher

Kanalstufe mit Wegbrücke

Die Schleuse Erlangen nordwestlich der mittelfränkischen Stadt Erlangen wird in den nächsten Jahren erneuert, weil Schäden am alten Bauwerk durch eine Sanierung nicht komplett behoben werden können. Daher plant und baut die WSV an derselben Stelle eine neue Schleuse auf dem heutigen Stand der Ingenieurstechnik. Mit dieser Investition sorgen wir langfristig für die Sicherheit von Menschen, transportierten Gütern und der Natur in der Schleusenumgebung.

Indem parallel zum laufenden Betrieb der alten Schleuse gebaut wird, kann vermieden werden, dass der Main-Donau-Kanal gesperrt und die gesamte Rhein-Main-Donau Wasserstraßenverbindung von der Nordsee bis zum Schwarzen Meer unterbrochen werden muss. Der umweltfreundliche und sichere Verkehrsweg Wasser bleibt so verfügbar, und der Wirtschaftsstandort Deutschland profitiert. Diese Lösung bedarf jedoch umsichtiger Planung und fordert die Experten des WNA heraus, die das Projekt vorbereiten und betreuen. Bis das erste Schiff in die neue Schleuse einfährt, durchläuft das Projekt in den nächsten Jahren verschiedene Phasen mit folgenden Meilensteinen:

Voraussichtlicher Zeitplan

2017 Planfeststellungsbeschluss
2019 – 2024 Bauphase
2024 Start Probebetrieb
2025 Inbetriebnahme neue Schleuse
2027 – 2029 Rückbau alte Schleuse

Interessierte, betroffene und beteiligte Menschen, Gruppen, Unternehmen, Institutionen und Verbände sind herzlich eingeladen, den Prozess über Planung und Bau bis zur Eröffnung der Schleuse Erlangen zu begleiten und Anteil daran zu nehmen.

Die diesjährige Schleusensperre vom 16. März bis zum 06. April 2017 nutzt das Wasserstraßenneubauamt Aschaffenburg (WNA) für anstehende Arbeiten an der Schleusenkammer der Schleuse Erlangen. Dabei geht es um die Erhaltung der Betriebssicherheit und Leistungsfähigkeit der alten Schleuse in den nächsten Jahren.

Verstärkt wird die östliche Kammerwand der Schleuse: 39 Stahlstäbe (Schubnadeln) werden als Verstärkungselemente in die Wand eingebaut. Dazu werden 39 rd. 100 mm dicke Löcher schräg nach unten 4,65 Meter in den Beton gebohrt. Anschließend werden die Schubnadeln eingesetzt und mithilfe von speziellem Vergussmörtel eingeklebt.

Ähnliche Arbeiten gab es in den vorangegangenen Jahren auch an der ebenfalls neu zu bauenden Schleuse Kriegenbrunn. Anders als dort werden die Arbeiten an der Schleuse Erlangen aber bei gefluteter Kammer von Schwimmpontons aus durchgeführt und nicht wie in Kriegenbrunn bei trockengelegter Schleuse. Grund: Die Arbeiten in Erlangen können oberhalb des unteren Wasserstands der Schleuse durchgeführt werden, die Bohrungen liegen ca. 50 cm über dem Wasser.

Der Verzicht auf die Trockenlegung zahlt sich aus: Er spart Aufwand und Kosten. So müssen bei einer Trockenlegung Absperrwände oberhalb und unterhalb der Schleuse in den Kanal gestellt werden, das gesamte Wasser muss aus der Schleuse herausgepumpt werden und alle Teile der Schleuse müssen gereinigt werden.

Mit 39 Schubnadeln ausgerüstet und verstärkt, kann die Kammerwand dann den täglichen Beanspruchungen durch den Schleusenbetrieb bis zur Fertigstellung der neuen Schleuse sicher standhalten. Eine dringend notwendige Maßnahme, denn die neue Schleuse Erlangen wird voraussichtlich erst 2024 fertiggestellt und der Zustand der alten Schleuse erlaubt keinen Betrieb für einen so langen Zeitraum.

Die Schleusen des Main-Donau-Kanals werden alljährlich im Frühjahr gesperrt. Dann nämlich führt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Nürnberg umfangreiche Wartungs-, Inspektions- und Instandhaltungsarbeiten durch, um die Schleusen und Kanalbrücken des Main-Donau-Kanals in einem betriebssicheren und leistungsfähigen Zustand zu erhalten.

Mehr Infos zu Erlangen: http://www.schleuse-erlangen.wsv.de
M
ehr Infos zu Kriegenbrunn: http://www.schleuse-kriegenbrunn.wsv.de

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folge uns auf Twitter

%d Bloggern gefällt das: