//
du liest...
Allgemein, Gesundheit, Umwelt

Vogelgrippe nun auch im Stadtgebiet nachgewiesen

Bei einem Schwan, der in der vergangenen Woche am östlichen Ufer des Dechsendorfer Weihers tot aufgefunden wurde, konnte das für Geflügel hochansteckende Vogelgrippe-Virus H5N8 nachgewiesen werden. Das Amt für Veterinärwesen und gesundheitlichen Verbraucherschutz der Stadt Erlangen weist daher dringend darauf hin, dass eine Stallpflicht für Geflügel und ein Verbot von Geflügelausstellungen und -märkten besteht. Bereits im November ist dazu eine entsprechende Allgemeinverfügung veröffentlicht worden (www.erlangen.de/das, Archiv, Amtsblatt 1. Dezember 2016).

Für Menschen ist das Virus nicht ansteckend. Der Verzehr von Geflügelfleisch, Eiern und sonstigen Geflügelprodukten ist unbedenklich, weil das Virus bereits bei +70° Celsius – und damit bei der üblichen küchenmäßigen Zubereitung – sicher abgetötet wird. Für Tierhalter und Spaziergänger em-pfiehlt das Veterinäramt jedoch als Vorsichtsmaßnahme, tote oder kranke Wasservögel nicht anzufassen. Im Stadtgebiet gefundene tote Wasservögel wie Wildenten, Wildgänse oder Schwäne sind direkt dem Amt für Veterinärwesen und gesundheitlichen Verbraucherschutz der Stadt (Telefon 09131 86-1725, E-Mail veterinaeramt@stadt.erlangen.de) oder der Feuerwehr (Telefon 09131 86-2512) mitzuteilen. Bei einzelnen toten Singvögeln oder Tauben brauchen Veterinäramt oder Feuerwehr nicht verständigt zu werden. Zudem sollen Wasservögel nicht gefüttert werden. Denn dadurch würden Wildvögel angelockt, die das Virus dann weiter verbreiten könnten. Hunde sollten beim Spaziergang im Uferbereich angeleint werden, da jagende Hunde Wildvögel aufschrecken und dadurch die Verbreitung des Virus fördern.

Hinweise für alle Geflügelhalter: Es wird ausdrücklich auf die Verpflichtungen aller Nutztierhalter hingewiesen, die Tierhaltung (Standort, Art und Anzahl) beim Veterinäramt zu melden. Das Formblatt dafür steht im Internet (www.erlangen.de/veterinaeramt) zur Verfügung. Auf Wunsch sendet die Stadt den Vordruck auch zu. Geflügel ist unbedingt in geschlossenen Ställen oder unter einer wildvogeldichten Vorrichtung zu halten, die nach oben mit einer überstehenden, gegen Einträge gesicherten dichten Abdeckung versehen ist.

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: