//
du liest...
Allgemein, Erlangen, Freizeit

Was tun am Wochenende? Ausstellung Botanischer Garten: „Die Pumpkins sind los“ – Wissenswertes über Kürbisse und Vortrag: „Geschütze der Römer“

Ausstellung Botanischer Garten: „Die Pumpkins sind los“ – Wissenswertes über Kürbisse

20. Oktober – 6. November, 9.30 – 15.30 Uhr, Eröffnung am 19. Oktober, 16 Uhr, Botanischer Gartens Erlangen, Loschgestr. 1, Erlangen
Die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars „Pflanzen & Co“ des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Erlangen haben im Rahmen ihres Seminars und mit Unterstützung des Botanischen Gartens der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) eine Ausstellung rund um das Thema Kürbis konzipiert. Die Eröffnung findet am Mittwoch, 19. Oktober um 16 Uhr statt. Die Ausstellung ist vom 20. Oktober bis 6. November, sowie Dienstag bis Sonntag, jeweils von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr zu sehen.
Unter dem Motto „Kürbis – mehr als nur Halloween“ werden neben der Ausstellung mit Informationen rund um die orange Beere speziell zur Eröffnung nette Mitmachaktionen geboten. Die Schülerinnen und Schüler sind vor Ort sein und führen durch die Ausstellung. Zudem wird es auch verschiedenste Kürbisleckereien zu probieren geben.
Die Schülerinnen und Schüler haben die Ausstellung selbst konzipiert und auf diese Weise neben der fachlichen Auseinandersetzung auch Einblicke in museumspädagogische Arbeit und didaktische Methoden bekommen und auch angewendet. Einige haben erste Unterrichtserfahrungen mit einer 6. Klasse gesammelt, an zwei Elternabenden einen Informations-und Verköstigungsstand zum Thema organisiert oder Veranstaltungen des Botanischen Gartens unterstützt.

Vortrag: Geschütze der Römer 

25. Oktober, um 12.15 Uhr, Kollegienhaus, Raum KH 1.019, Universitätsstraße 15, Erlangen
Katapulte sind keine Erfindung des Mittelalters. Es gab sie in hochentwickelter Form auch schon in der Antike. Aus den griechischen Vorgängern weiterentwickelt, nutzten die Römer Katapulte häufig, und dies nicht nur bei der Belagerung von befestigten Orten. Wie diese Geschütze aussahen und welche Techniken die Römer verwendeten, stellt Prof. Dr. Christoph Schäfer von der Universität Trier in seinem Gastvortrag „Römische Katapulte“ vor. Hierzu lädt die Professur für Alte Geschichte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) am 25. Oktober in Kollegienhaus, Raum KH 1.019, Universitätsstraße 15, Erlangen. Der Eintritt ist frei.

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: